Überweise Geld von Spanien nach Österreich. Das sind die günstigsten und schnellsten Möglichkeiten für Auslandsüberweisungen

Vergleiche die besten Angebote für Gebühren und Wechselkurse bei Überweisungen von Spanien nach Österreich

Ich überweise
von
nach
Anbieter
Trustpilot
Überweisungsdauer
Gesamtkosten
Erhaltener Betrag bei einer Überweisung von 500 €
Weiter zum Anbieter
0-2tage
€ 0.00EURmehr anzeigen
€500.00EUR
1-3tage
€ 0.00EURmehr anzeigen
€500.00EUR

Wir wollen das beste Angebot für dich finden. Deshalb erhalten wir möglicherweise eine Vermittlungsgebühr, wenn du dich für einen dieser Anbieter entscheidest. Das hat keinen Einfluss auf das Ranking des Anbieters, die Wechselkurse oder Gebühren, die dir berechnet werden. Unsere Ergebnisse sind für dich von günstig nach teuer sortiert. Erfahre hier mehr.

Beste Optionen für Geldtransfers von Spanien nach Österreich

Damit du den richtigen Dienstleister für deine Überweisung von Spanien nach Österreich findest, solltest du dich zuerst ein wenig umsehen. Unser praktisches Vergleichstool vereinfacht dir diese Aufgabe.

Wir haben dafür einige seriöse, zuverlässige und sichere Geldtransferdienste ausgewählt und diese basierend auf den anfallenden Kosten, der Überweisungsgeschwindigkeit und dem Kundenerlebnis miteinander verglichen, damit du zuverlässig den passenden Anbieter für deine Überweisung finden kannst. Unsere Tabelle beginnt mit dem günstigen Anbieter und endet mit dem teuersten. Auf diese Weise kannst du leicht nachvollziehen, was die günstigste Alternative für eine Überweisung von Spanien nach Österreich ist – und das unter Berücksichtigung der Überweisungsgebühren und der verfügbaren Wechselkurse.

  • Geldtransferdienste im Vergleich: 3 Anbieter
  • Aktuell am günstigsten: Wise
  • Günstigste Kosten: 0 EUR
  • Aktuell am schnellsten: Wise
  • Schnellste Zeit: 0-2 Tage
  • Aktuell beste Bewertung: OFX
  • Verglichene Geldtransferunternehmen: Wise, Remitly, OFX

Wie überweist man Geld von Spanien nach Österreich – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie kann ich also schnell und bequem Geld von Spanien nach Österreich senden? Normalerweise ist der einfachste Weg, deine Überweisung über einen digitalen Anbieter zu arrangieren – auf diese Weise kannst du die Überweisung bequem von zu Hause aus einrichten. Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du online Geld von Spanien nach Österreich überweisen kannst:

  1. 1
    Wähle die passende Methode für deine Überweisung
    Oft ist der einfachste Weg, Geld zu senden, deine Überweisung online oder über eine App einzurichten. Du kannst das Online-Überweisungssystem deiner Bank verwenden, wenn du lieber bei einer vertrauten Option bleiben möchtest, oder nach einem spezialisierten Anbieter für internationale Überweisungen suchen. Diese Anbieter bieten im Vergleich zu Banken oft niedrigere Gesamtkosten und können Überweisungen zumeist schneller durchführen.
  2. 2
    Vergleiche verschiedene Anbieter mit [unserer praktischen Vergleichstabelle](# compare-transfer-rates)
    Gib einfach den Betrag ein, den du von Spanien nach Österreich senden möchtest, um dir die verschiedenen Angebote von unserer Auswahl an sicheren und zuverlässigen Geldtransferdiensten für die gewünschte Überweisung anzusehen. Dabei werden dir die verfügbaren Gebühren und Wechselkurse, die Zustellungsgeschwindigkeit und der Betrag angezeigt, der am Ende auf dem Empfängerkonto eintreffen wird. Auf diese Weise kannst du sichergehen, dass du auch wirklich den richtigen Anbieter für deine persönlichen Anforderungen auswählst.
  3. 3
    Registriere dich
    Wenn du zum ersten Mal einen Anbieter für Online-Überweisungen nutzt, musst du ein Konto bei diesem Anbieter registrieren und dich verifizieren lassen. Die Verifizierung kann zumeist direkt über einen Computer oder ein Smartphone durchgeführt werden, indem du deine persönlichen Angaben eingibst und Bilder deines Ausweisdokuments zusammen mit einem Adressdokument hochlädst. Wenn du es vorziehst, dein Geld mit einer Bank zu überweisen, musst du gegebenenfalls zuerst ein Konto eröffnen – normalerweise kann das sowohl online als auch persönlich in deiner lokalen Niederlassung erledigt werden. Es kann allerdings sein, dass du eine erste Einzahlung tätigen musst, bevor du auf die Dienste der Bank zugreifen kannst.
  4. 4
    Starte deine Überweisung
    Logge dich in dein Bankkonto oder dein Konto bei einem Überweisungsanbieter ein und beginne mit der Überweisung, indem du den Geldbetrag, den du senden möchtest, und die Währung, die der Empfänger erhalten soll, eingibst. Je nachdem, welchen Anbieter du verwendest, kannst du möglicherweise zwischen verschiedenen Auszahlungsoptionen wählen, z. B. die Auszahlung auf ein Empfängerkonto oder der Empfang per Bargeldabholung. Folge dann einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm und gib alle Empfängerdaten ein, um sicherzustellen, dass deine Überweisung sicher durchgeführt werden kann.

Wenn du nach weiteren Ideen suchst, wie du schnell und kostengünstig Geld überweisen kannst, lese einfach weiter – alles, was du dazu wissen musst, haben wir hier in diesem Leitfaden zusammengefasst.

Was solltest du bei einer Überweisung beachten?

Banken und spezialisierte internationale Geldtransferdienste haben jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile. Du solltest deswegen die verschiedenen Optionen miteinander vergleichen, um zu entscheiden, welche für dich die beste ist. Hier sind einige wichtige Faktoren, die du berücksichtigen solltest:

  • Überweisungsdauer: Die Überweisungsdauer kann sehr unterschiedlich ausfallen. Während einige spezialisierte Überweisungsanbieter deine Zahlung wahrscheinlich in nur wenigen Sekunden oder in Minuten übermitteln können, dauert es bei Banken in der Regel drei bis fünf Tage, bis das Geld eintrifft, da Überweisungen dort zumeist über das Swift-Netzwerk abgewickelt werden. In unserem Vergleich war Wise die schnellste Option, Geld von Spanien nach Österreich zu überweisen.

  • Überweisungsgebühren: Wenn du eine internationale Überweisung sendest, können verschiedene Gebühren anfallen, darunter eine Vorabgebühr, ein Wechselkursaufschlag und mögliche Gebühren von an der Überweisung beteiligten Zwischenbanken. Bei einigen Anbietern werden alle Gebühren transparent aufgeschlüsselt – das ist aber leider nicht immer der Fall. Deswegen solltest du sowohl die angegebenen Überweisungsgebühren als auch die verwendeten Wechselkurse sorgfältig vergleichen, um herauszufinden, welcher Anbieter wirklich das beste Gesamtangebot bietet. In unserem Vergleich hatte Wise die niedrigsten Gesamtkosten bei Überweisungen von Spanien nach Österreich.

  • Erforderliche Dokumente: Aus Sicherheitsgründen und aufgrund von internationalen Regulierungen, musst du oft einen Nachweis für deine Identität und deine Adresse einreichen, wenn du Geld ins Ausland überweist. In der Regel kannst du dazu ein von der Regierung ausgestelltes Ausweisdokument wie deinen Reisepass oder Führerschein sowie einen Kontoauszug oder eine Nebenkostenabrechnung eines Versorgungsunternehmens vorlegen, aus der dein Name und deine Adresse klar hervorgehen. Bei Überweisungen von höheren Beträgen sind unter Umständen zusätzliche Unterlagen erforderlich, z. B. ein Nachweis über die Herkunft des Geldes. Weitere Informationen zu den Dokumenten, die du für Überweisungen von Spanien nach Österreich benötigst, findest du hier.

  • Wechselkurse: Banken und Geldtransferdienste legen häufig ihre eigenen Wechselkurse fest – die häufig schlechter sind als der Devisenmittelkurs. Verwende deswegen am besten einen Währungsumrechner, um den Devisenmittelkurs zu prüfen, und vergleiche diesen mit den Kursen der verschiedenen Anbieter, um die für deine Überweisung günstigste Alternative zu finden.

Was sind die besten Optionen für internationale Überweisungen?

  • Banküberweisungen: Banküberweisungen sind sicher, vertraut und zuverlässig. Du kannst deine Überweisung in der Regel online oder über die App deiner Bank einrichten oder für die Einrichtung eine Filiale deiner Bank aufsuchen. Internationale Überweisungen, die über eine Bank abgewickelt werden, können allerdings ziemlich teuer sein – zumeist fällt dabei eine Überweisungsgebühr an, die Bank berechnet einen Aufschlag auf den Wechselkurs und es kann außerdem noch zu zusätzlichen Kosten von Korrespondenzbanken kommen, die an der Überweisung beteiligt sind.
  • Online-Überweisungsdienstleister: Bei Online-Überweisungsanbietern kannst du dich direkt über deinen Laptop oder dein Smartphone registrieren und eine Überweisung einrichten. Verschiedene Anbieter berechnen unterschiedliche Gebühren und bieten dir verschiedene Features – etwa die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Auszahlungsmethoden zu wählen und eine schnelle oder sogar sofortige Zustellung deines Geldes zu garantieren. Spezialisierte Online-Geldtransferdienste wie Wise und OFX bieten schnelle und zuverlässige Überweisungen von Spanien nach Österreich.
  • Überweisungen in Kryptowährungen: Wenn dein Empfänger eine Kryptowährungs-Wallet hat, kannst du in Erwägung ziehen, deine Überweisung per Kryptowährung zu senden. Die Kosten für eine Kryptowährungsüberweisung können je nach der spezifischen Währung und dem von dir gewählten Überweisungsdienst variieren.
  • Bargeldabholdienste: Viele Anbieter wie Western Union und Remitly bieten Bargeldabholdienste an, die es dem Empfänger ermöglichen, deine Zahlung in bar bei einem örtlichen Vertreter abzuholen. Diese Art der Überweisung kann schnell und bequem sein, insbesondere wenn du Geld an einen Empfänger sendest, der keinen einfachen Zugang zu einem Bankkonto hat. Die Gebühren können allerdings höher ausfallen als bei einer Überweisung auf ein Bankkonto.

Was dir unser Vergleich bietet

Wir vergleichen sichere Anbieter
Wir vergleichen sichere Anbieter
Wir zeigen Gebühren und Wechselkurse transparent an
Wir zeigen Gebühren und Wechselkurse transparent an
Spare dir Geld bei deiner nächsten Auslandsüberweisung
Spare dir Geld bei deiner nächsten Auslandsüberweisung

Vergleiche die besten Anbieter für internationale Überweisungen

  1. Am günstigsten:   Wise
  2. Bester Wechselkurs:   Wise
  3. Schnellster Anbieter für internationale Überweisungen:   Wise
  4. Beste Bewertung:   OFX

Was ist der günstigste Weg, Geld von Spanien nach Österreich zu überweisen?

  • Wise: 0 EUR
  • Remitly: 0 EUR
  • OFX: 0 EUR

Bist du auf der Suche nach dem günstigsten Anbieter für Überweisungen von Spanien nach Österreich? Bei einer Überweisung von Spanien nach Österreich bietet dir Wise den besten Wechselkurs (1.0000) für Euro/Euro. Der Anbieter berechnet für die Überweisung eine Gebühr von 0 EUR.

Im Vergleich zu OFX, wo dir eine Gebühr von 0 EUR berechnet wird, könntest du bis zu 0 EUR sparen, indem du dich stattdessen für Wise entscheidest, dem günstigsten Anbieter für deine Überweisung von Spanien nach Österreich.

Wenn du auf der Suche nach der günstigsten Alternative für eine Überweisung von Spanien nach Österreich bist, solltest du sowohl die vom Anbieter im Voraus angegebene Gebühr, als auch den angebotenen Wechselkurs für Euro/Euro berücksichtigen.

Viele Anbieter, die Werbung mit günstigen oder sogar nicht vorhandenen Gebühren machen, verstecken häufig Zusatzgebühren im Wechselkurs, indem sie ihn zu ihren Gunsten anpassen. Der heutige Interbankenkurs für Euro/Euro beträgt beispielsweise 1. Du solltest diesen Interbankenkurs (auch Devisenmittelkurs genannt) immer mit dem von deinem Anbieter verwendeten Wechselkurs vergleichen.

Der Aufschlag auf den Wechselkurs, den Banken häufig zusätzlich berechnen, ist in den meisten Fällen nicht sonderlich klar ersichtlich. Wenn der Devisenmittelkurs etwa 1 EUR zu 1 EUR beträgt, könnte ein Aufschlag von 3% zu einem Wechselkurs von € 1 € = 1.03 € führen.

  • Wise ist die günstigste Option, mit einem EUR/EUR-Wechselkurs von 1.0000. Die Gebühr des Anbieters für eine Überweisung nach Österreich beträgt 0 EUR

  • Remitly bietet dir einen EUR/EUR-Wechselkurs von 1.0000. Die Gebühr des Anbieters für eine Überweisung nach Österreich beträgt 0 EUR

  • OFX bietet dir einen EUR/EUR-Wechselkurs von 1.0000. Die Gebühr des Anbieters für eine Überweisung nach Österreich beträgt 0 EUR

Du solltest beachten, dass die günstigste Option für eine Überweisung auch von der verwendeten Einzahlungsmethode und dem zu überweisenden Betrag abhängt – du solltest deswegen immer alle Angebote miteinander vergleichen, wobei dir die Vergleichstools von Exiap behilflich sein können.

Du bist auf der Suche nach einer Alternative für Auslandsüberweisungen nach Österreich? Unser Leitfaden zu den günstigsten Optionen für Überweisungen nach Österreich kann dir dabei helfen, die beste Überweisungsmethode zu finden.

Weiter zu Wise

Was ist der schnellste Weg, Geld von Spanien nach Österreich zu überweisen?

  • Wise: 0-2 Tage
  • Remitly: 0-2 Tage
  • OFX: 1-3 Tage

Du suchst nach dem schnellsten Weg, um Geld von Spanien nach Österreich zu senden? Dann solltest du wissen, dass dir spezialisierte Überweisungsanbieter häufig schnellere Bearbeitungszeiten als Banken für eine Überweisung von Spanien nach Österreich bieten – bei Banken dauert es üblicherweise 3 bis 5 Werktage, der schnellste Anbieter in unserer Vergleichstabelle schließt eine solche Überweisungen dagegen üblicherweise in 0-2 Tage ab.

Der Grund für diesen Unterschied ist, dass Banken für internationale Überweisungen üblicherweise das Swift-Netzwerk verwenden. Das hat zur Folge, dass dein Geld über mehrere Zwischenbanken geleitet wird, wodurch es zu Verzögerungen kommen kann. Online-Überweisungsanbieter haben dagegen zumeist effizientere Überweisungsnetzwerke entwickelt, über die Geld schneller eintrifft und in einigen Fällen sogar innerhalb von Sekunden für den Empfänger zur Verfügung steht.

Der schnellste Anbieter in unserer Vergleichstabelle für Überweisungen von Spanien nach Österreich ist Wise

Du kannst hier mehr über verschiedene Methoden für internationale Überweisungen erfahren.

Weiter zu Wise

Was ist der am besten bewertete Anbieter für Überweisungen von Spanien nach Österreich?

Wir haben insgesamt 3 Anbieter für Überweisungen von Spanien nach Österreich ausfindig gemacht. So haben sich die Anbieter in Bezug auf die Anzahl der Bewertungen und die durchschnittliche Punktzahl geschlagen:

  • OFX - Trustpilot-Bewertung: 4.4, Ausgezeichnet
  • Remitly - Trustpilot-Bewertung: 4.4, Ausgezeichnet
  • Wise - Trustpilot-Bewertung: 4.3, Ausgezeichnet
Weiter zu OFX

Was ist der sicherste Weg, um Geld ins Ausland zu überweisen?

Einem internationalen Überweisungsdienstleister das eigene Geld anzuvertrauen, kann ein mulmiges Gefühl in der Magengegend hinterlassen. Wir können dich aber in dieser Hinsicht beruhigen: In unsere Vergleichstabelle haben wir nur vertrauenswürdige Anbieter aufgenommen, die in jedem Teil der Welt gesetzeskonform tätig sind.

Wenn du auf der Suche nach dem sichersten Weg für eine Überweisung nach Österreich von Spanien bist, solltest du nach Anbietern Ausschau halten, die bei der FCA registriert sind und unter deren Aufsicht tätig sind. In einigen Fällen werden Anbieter eventuell auch von der PRA reguliert. Und wenn du Geld mit deiner Bank überweist, könnte dir auch das FSCS ein Begriff sein. Zu viele Akronyme? Hier findest du eine Aufschlüsselung, was diese Begriffe bedeuten:

FCA - Financial Conduct Authority - Die allermeisten finanziellen Aktivitäten müssen von der FCA autorisiert werden. Die Aufgabe der FCA ist es, finanzielle Aktivitäten zu regulieren und zu überwachen, um sicherzustellen, dass die gültigen Standards eingehalten werden und Finanzunternehmen sichere und legale Handlungen durchführen.

PRA - Prudential Regulation Authority - Die PRA existiert, um sicherzustellen, dass Banken, Bausparkassen, Versicherungsgesellschaften und andere ähnliche Finanzinstitute sicher verwaltet werden. Die Behörde stellt außerdem sicher, dass Risiken unter Kontrolle gehalten und Kundengelder sicher verwahrt werden.

FSCS - Financial Services Compensation Scheme - das FSCS schützt Kunden, wenn deren Bank, Versicherung oder Finanzdienstleister (insofern dieser unter das Schema fällt) pleite geht. Du könntest in diesem Fall eine Entschädigung durch das FSCS erhalten, damit Kunden sicher sein können, dass sie keine Verluste erleiden, wenn ihre Bank Insolvenz anmelden muss oder in andere finanzielle Schwierigkeiten gerät.

Was ist die beste App, um Geld von Spanien nach Österreich zu überweisen?

AnbieterWebsite
Wise
Remitly
OFX

Wise: Send money von Spanien nach Österreich

Am günstigstenGebührenfreiAm schnellstenBester WechselkursBeste Überweisungsoptionen

Wise ermöglicht Überweisungen nach Österreich und zu über 80 anderen Zielen auf der ganzen Welt via App und Website. Du erhältst den Devisenmittelkurs bei Umrechnungen deiner Euros sowie schnelle Überweisungszeiten. Tatsächlich sind 50 % aller Überweisungen mit Wise in Echtzeit zugestellt* und 90 % in unter 24 Stunden beim Empfänger.

Vor-und Nachteile
 
 
  • Devisenmittelkurs und geringe Gebühren ab 0.41%
  • Schnell Geld ins Ausland überweisen – sogar in Echtzeit
  • Überweise in 50+ Währungen in 80+ Länder
  • Keine Möglichkeit zur Bargeldein- und -auszahlung
  • Kein Filialnetz

Wie viel kostet eine Überweisung nach Österreich mit Wise?

  • Überweisungsgebühren: Überweise ab 0,41 % Gebühren
  • Wechselkurse: Devisenmittelkurs
  • Weitere Gebühren: Überweisungsgebühren hängen vom Zielland und der Zahlungsmethode ab
* Die Geschwindigkeit für Überweisungen hängt von den individuellen Umständen ab und Echtzeitüberweisungen sind möglicherweise nicht für alle Transaktionen verfügbar.

Remitly: Send money von Spanien nach Österreich

Remitly’s Auslandsüberweisungen können in 75+ Währungen getätigt werden. Remitly ist eine der günstigsten Möglichkeiten, um Geld ins Ausland zu überweisen. Besonders, wenn du von einer Neukundenaktion profitieren kannst.

Vor-und Nachteile
 
 
  • Sende eine große Auswahl an Währungen
  • Neukundenaktionen verfügbar, wodurch es geringere Gebühren und bessere Wechselkurse gibt
  • Große Auswahl an Auszahlungsmethoden verfügbar, inklusive Bargeldabholung
  • Überweisung und Bargeld als Einzahlungsmethode nicht vorhanden
  • Wechselkurse können einen Aufschlag enthalten

Wie viel kostet eine Überweisung nach Österreich mit Remitly?

  • Überweisungsgebühren: Gebühren sind abhängig von deiner Zahlungsmethode und der gewählten Währung
  • Wechselkurse: Wechselkurse können einen geringen Aufschlag enthalten, Sondertarife für Neukunden verfügbar
  • Weitere Gebühren: Gebühren sind abhängig von der Zahlungsmethode und dem Währungspaar

OFX: Send money von Spanien nach Österreich

Am teuersten

OFX ist ein Währungsspezialist, der Privat- und Geschäftskunden schnelle Auslandsüberweisungen sowie Lösungen zum Management des Währungsrisikos anbietet. Überweisungen können mit OFX online oder in der App verschickt werden. Auch ein 24/7 Telefonservice steht zur Verfügung, wenn du lieber mit jemandem sprechen möchtest.

Vor-und Nachteile
 
 
  • Tätige deine Zahlungen online, in der App oder via Telefon
  • Erhalte Zugang zu weiteren Dienstleistungen wie Lösungen zum Management des Währungsrisikos
  • Große Auswahl an unterstützten Ländern und Währungen
  • Einzahlungen nur via Banküberweisung und Lastschrift
  • Wechselkurs mit Aufschlag

Wie viel kostet eine Überweisung nach Österreich mit OFX?

  • Überweisungsgebühren: Keine Überweisungsgebühren von Spanien
  • Wechselkurse: Wechselkurse enthalten einen Aufschlag
  • Weitere Gebühren: Möglicherweise Gebühren durch Dritte

Wie kann man Banküberweisungen von Spanien nach Österreich durchführen?

Geld per Banküberweisung von Spanien nach Österreich zu überweisen ist eine der einfachsten Überweisungsmethoden – sowohl für den Absender als auch für den Empfänger. Das Geld trifft in diesem Fall einfach in der gewünschten Währung im Empfängerkonto ein und kann direkt für Zahlungen genutzt oder abgehoben werden.

Wenn du vorhast, Geld von Spanien direkt auf ein Bankkonto in Österreich zu senden, könnte es für dich günstiger sein und schneller gehen, wenn du dich für einen spezialisierten Anbieter für internationale Überweisungen anstelle für eine internationale Überweisung mit deiner Bank entscheidest. Bei den meisten Anbietern unterscheiden sich die genauen Schritte des Überweisungsprozesses zwar im Detail, die folgenden Schritte sind allerdings bei den meisten Anbietern vorhanden:

  • Entscheide dich für einen Anbieter und registriere dich: Zuerst musst du dich für einen der verfügbaren Anbieter entscheiden – das kann entweder eine reguläre Bank oder ein Überweisungsanbieter sein, der internationale Banküberweisungen von Spanien nach Österreich unterstützt.

  • Verifiziere dein Konto: Für mehr Sicherheit müssen Banken und Online-Anbieter für Überweisungen die Identität ihrer Kunden im Rahmen der internationalen Finanzregulierungen verifizieren. Dieser Prozess beinhaltet das Hochladen von digitalen Kopien eines Identitätsnachweises (etwa eines Reisepasses oder eines Führerscheins) sowie eines Adressnachweises (etwa einer Nebekostenabrechnung oder eines Kontoauszugs).

  • Füge Geld zu deinem Konto hinzu: Sobald du registriert bist, wirst du Geld zu deinem Konto hinzufügen müssen, wenn du eine Überweisung tätigen möchtest. Dafür stehen meist mehrere Einzahlungsmethoden zur Auswahl, etwa die Einzahlung mit einer lokalen Banküberweisung oder per Debitkarte – das sind zumeist die effizientesten Optionen.

  • Richte die Überweisung ein: Wenn du Geld zu deinem Konto hinzugefügt hast, kannst du den vollständigen Namen deines Empfängers und die Kontodaten des Empfängerkontos eingeben. Jetzt musst du die eingetragen Daten nur noch einmal überprüfen und kannst dann direkt mit deiner Überweisung loslegen.

Du solltest immer beachten, dass die Geschwindigkeit und Effizienz deiner Überweisung je nach Anbieter unterschiedlich ausfallen kann. Deswegen solltest du den angebotenen Wechselkurs, im Internet vorhandene Kundenbewertungen und die angegebene Überweisungsdauer des von dir bevorzugten Anbieters mit anderen Optionen vergleichen, bevor du eine endgültige Entscheidung triffst.

Welche Daten benötigt man für eine internationale Überweisung?

Geld ins Ausland zu senden kann kompliziert erscheinen, besonders wenn du zum ersten Mal Geld nach Österreich von Spanien überweist.

Egal, ob du ein Unternehmen hast, das eine Rechnung bezahlen möchte, du als Expat Geld an deine Familienmitglieder senden willst oder einfach nur jemand anderem ein Geschenk machen möchtest – in all diesen Fällen benötigst du ein paar wichtige Daten, damit deine Überweisung am richtigen Ort ankommt. Wir haben die wesentlichen Informationen, die du für deine Überweisung benötigst, zusammengefasst:

  • Vollständiger Name des Empfängers: Stelle sicher, dass dir der vollständige rechtliche Name des Empfängers vorliegt, so wie er im Empfängerkonto hinterlegt ist
  • Adresse des Empfängers: Die Adresse beinhaltet die Anschrift und Postleitzahl des Empfängers
  • Bankname: Der Name der Empfängerbank
  • Bankleitzahl: Eine sechsstellige Nummer, die die Bank des Empfängers identifiziert
  • Kontonummer: Bankkontonummer des Empfängers
  • BIC/Swift-Code: Wichtig für internationale Überweisungen

Welche Einzahlungsmöglichkeiten gibt es für internationale Überweisungen?

Verschiedene Überweisungsdienstleister bieten dir verschiedene Möglichkeiten, das Geld für deine internationale Überweisung einzuzahlen.

Normalerweise sind Banküberweisungen die kostengünstigste Methode für eine solche Einzahlung, weshalb wir sie für unsere Vergleiche bei Exiap als Standardzahlungsmethode verwenden. Hier findest du noch weitere Beispiele für mögliche Zahlungsmethoden bei Überweisungen von Spanien nach Österreich mit diesen Anbietern:

Wise

Banküberweisung, Karte (Debit oder Kredit), SWIFT, Online, Google Pay oder Apple Pay

Remitly

Banküberweisung, Online oder Karte (Debit, Kredit und Prepaid)

OFX

Banküberweisung oder Direct Debit

Wie überweist man einen hohen Betrag von Spanien an einen Empfänger in Österreich?

Bevor du eine Überweisung mit einem hohen von Spanien-Betrag an einen Empfänger nach Österreich sendest, solltest du die folgenden Schritte durchführen:

  • Recherchiere die Angebote mehrerer Anbieter: Indem du die Wechselkurse, Gebühren und Kundenbewertungen von verschiedenen Anbietern vergleichst, kannst du das beste Angebot für deine Überweisung finden.

  • Prüfe die Überweisungslimits: Erkundige dich bei deinem Anbieter, ob es Limits für Überweisungen gibt und frage bei deiner Bank nach, ob es Limits für lokale Überweisungen gibt (damit du den gesamten Betrag für deine Überweisung auch von deiner Bank aus einzahlen kannst).

  • Richte dein Konto ein und bereite dich auf die Zahlung vor: Schließe die Verifizierung deines Kontos vollständig ab und bereite dich schon einmal darauf vor, das Geld für deine Überweisung einzuzahlen (etwa per Debitkarte oder mit einer Banküberweisung), um Verzögerungen zu vermeiden.

  • Behalte den Wechselkurs im Auge: Wenn deine Überweisung nicht zeitkritisch ist, kannst du dir Geld sparen, indem du den Wechselkurs für Euro/Euro nachverfolgst und abwartest, bis der Kurs einen besonders hohen Wert erreicht hat, bevor du deine Überweisung tätigst.

  • Bereite dich darauf vor, dass zusätzliche Kontrollen notwendig sein könnten: Erkundige dich bei deinem Anbieter, ob für Überweisungen mit hohen Beträgen von Spanien nach Österreich zusätzliche Dokumente benötigt werden. Es könnte etwa sein, dass du die Herkunft des überwiesenen Geldes belegen oder weitere Details angeben musst, wofür die Überweisung bestimmt ist.

Was ist der beste Weg, große Geldbeträge zu überweisen?

Durch die Wahl des richtigen Anbieters kannst du dir beim Senden großer Geldbeträge von Spanien nach Österreich Gebühren und versteckte Aufschläge auf den Wechselkurs sparen. Banken und Online-Überweisungsanbieter verstecken häufig zusätzliche Kosten im Wechselkurs, indem sie diesen zu ihren Gunsten anpassen – und je größer der Betrag, den du überweist, desto mehr macht sich dieser angepasste Wechselkurs bemerkbar.

Geldtransferanbieter bieten oft Rabatte für Überweisungen mit hohen Beträgen an, die sich in Form von geringeren Gebühren oder besseren Wechselkursen äußern können. Um sicherzustellen, dass du dir das günstigste Angebot für deine Überweisung sicherst, nutze den Exiap-Kostenvergleichsrechner – auf diese Weise kannst du den genauen Überblick über alle verfügbaren Optionen bewahren.

Jetzt Anbieter vergleichen

Was sind die Limits für internationale Überweisungen von Spanien nach Österreich?

Es gibt zwar keine gesetzliche Obergrenze für den Geldbetrag, der von Spanien nach Österreich überwiesen werden kann, aber einzelne Banken, Online-Überweisungsdienste und andere Zahlungsanbieter legen trotzdem oft eigene Limits fest. Diese Limits können je nach Zahlungsmethode variieren. So kann sich zum Beispiel der Höchstbetrag für Überweisungen von Spanien nach Österreich unterscheiden, wenn du das Geld per Kartenzahlung oder per Banküberweisungen einzahlen möchtest.

Wie viel kostet eine Überweisung ins Ausland?

Die Kosten für eine Auslandsüberweisung können je nach Dienstleister, dem gesendeten Betrag und der verwendeten Überweisungsmethode variieren. Du solltest außerdem beachten, dass die sich die Überweisungsgebühren für eine Überweisung von Spanien nach Österreich zumeist aus mehreren Arten von Gebühren zusammensetzt: es wird üblicherweise im Voraus eine feste oder prozentuale Gebühr für die Überweisung berechnet, viele Anbieter verstecken eine weitere Gebühr über einen Aufschlag auf den Wechselkurs und es können zuletzt noch Gebühren von Korrespondenzbanken anfallen, die bei der internationalen Überweisung beteiligt sind.

Wenn du Geld von Spanien nach Österreich über einen Online-Geldtransferanbieter sendest, können die Kosten für eine Überweisung von 500 EUR zwischen 0 EUR und 0 EUR liegen, einschließlich der Überweisungsgebühren des Anbieters und etwaiger Wechselkursaufschläge, die der Anbieter möglicherweise anwendet. Wenn du dein Geld mit einer Bank senden möchtest, bezahlst du dafür üblicherweise mehr als bei spezialisierten Anbietern. Banken berechnen neben der Überweisungsgebühr zumeist auch einen Aufschlag auf den Wechselkurs und es fallen zusätzlich noch Swift-Gebühren an, die an Korrespondenzbanken gezahlt werden, die an der Überweisung beteiligt sind.

Ein Beispiel: Die günstigste Option für eine Überweisung von Spanien nach Österreich wäre Wise mit Gesamtkosten von 0 EUR bei einem Wechselkurs von 1.0000 Euro/Euro.

Wie lange dauert eine Banküberweisung von Spanien nach Österreich?

Wenn du eine Überweisung von Spanien nach Österreich tätigst, wie lange dauert es, bis sie ankommt? Die Antwort auf diese Frage hängt von mehreren Faktoren ab, z. B. dem gewählten Überweisungsdienstleister, der verwendeten Zahlungsmethode und der Art und Weise, wie der Empfänger die Überweisung erhalten möchte.

Bei den 3 von uns überprüften Anbietern dauert eine internationale Überweisung zwischen 0-2 Tage und 1-3 Tage, bei einer Einzahlung per Debitkarte oder per Banküberweisung.

Wise bietet die schnellsten Geldtransfers von Spanien nach Österreich. Dagegen hat OFX die längste Überweisungsdauer für Euro – hier dauert eine Überweisung 1-3 Tage.

Weiter zu Wise

Euro/Euro Wechselkurstrends

Wenn du ein besseres Verständnis dafür entwickelst, wie Änderungen am Wechselkurs für Euro/Euro zustande kommen, kannst du eine informiertere Entscheidung darüber treffen, wann du deine internationale Überweisung tätigen solltest. Wechselkurse ändern sich ständig aufgrund von Faktoren wie Angebot und Nachfrage, geopolitischen Ereignissen und wirtschaftlichen Indikatoren.

Der aktuelle Wechselkurs für Euro/Euro liegt bei 1.

Wechselkurse nachverfolgen: Mit einem Währungsumrechner kannst du die Wechselkurse für Euro/Euro auf einfache Weise im Auge behalten. Auf diese Weise bist du immer über die neuesten Entwicklungen informiert und kannst den besten Zeitpunkt für deine Überweisung ermitteln.

Kursalarme: Mit unserem Kurs-Tracker kannst du Kursalarme für deine bevorzugten Wechselkurse einrichten. Über dieses Feature kannst du dich benachrichtigen lassen, wenn der Wechselkurs für Euro/Euro einen von dir festgesetzten Schwellenwert erreicht. Weitere nützliche Tools zur Nachverfolgung und Benachrichtigung findest du außerdem in den Empfehlungen von Currency Live.

Was ist der beste Wechselkurs für Überweisungen von Spanien nach Österreich?

Den besten Wert für Überweisungen von Spanien nach Österreich bietet dir der Devisenmittelkurs. Das ist der Kurs, den Banken verwenden, wenn sie auf den weltweiten Währungsmärkten untereinander Handel betreiben.

Privatpersonen, die Geld ins Ausland überweisen, erhalten nicht immer diesen Wechselkurs. In den meisten Fällen berechnen die Anbieter einen Aufschlag auf den Wechselkurs, den sie ihren Kunden anbieten. Dadurch steigen die Gesamtkosten für die Überweisung, so dass die genauen Kosten für deinen internationalen Geldtransfer nicht mehr vollständig transparent sind.

Der Anbieter mit dem besten Wechselkurs ist Wise – bei diesem Anbieter liegt der Wechselkurs für Euro/Euro bei 1

Online-Überweisung per Kreditkarte oder Debitkarte

Die meisten internationalen Überweisungsanbieter erlauben eine Einzahlung per Kredit- oder Debitkarte. Diese Einzahlungsmethode kann deine Überweisung zwar beschleunigen, es können aber auch zusätzliche Gebühren anfallen, so dass diese Einzahlungsmethode weniger kosteneffizient ist als eine Zahlung per Banküberweisung.

Hier findest du eine praktische Liste von Anbietern, die Kartenzahlungen unterstützen:

  • Wise: Banküberweisung, Karte (Debit oder Kredit), SWIFT, Online, Google Pay oder Apple Pay
  • Remitly: Banküberweisung, Online oder Karte (Debit, Kredit und Prepaid)

Fazit

Was der beste Weg für eine Überweisung von Spanien nach Österreich ist, unterscheidet sich je nachdem, was für dich Priorität bei deiner Überweisung hat.

Für diejenigen, die die billigste Option suchen, ist Wise der günstigste internationale Überweisungsanbieter. Wenn du hingegen deine Überweisung auf dem schnellsten Weg durchführen möchtest, ist Wise die ideale Wahl, denn dieser Anbieter sorgt dafür, dass dein Geld innerhalb von 0-2 Tage in Österreich ankommt.

Wenn du dir Sorgen um die Sicherheit deines Geldes machst, kannst du darauf vertrauen, dass alle von uns geprüften Anbieter vertrauenswürdig und reguliert sind und somit eine sichere Option für Überweisungen von Spanien nach Österreich darstellen.

Häufig gestellte Fragen zu Überweisungen von Spanien nach Österreich

Was ist die beste Möglichkeit für Online-Überweisungen?

Es gibt nicht die eine beste Art, Geld online zu überweisen, aber wenn du etwas recherchierst und unsere praktischen Vergleichstools verwendest, findest du auf jeden Fall eine Auswahl an passenden Optionen, unter denen du das beste Angebot für deine speziellen Bedürfnisse auswählen solltest. In unserem Vergleich verschiedener Anbieter sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass Wise der günstigste verfügbare Anbieter für deine Überweisung ist. Im Vergleich zu OFX kannst du bei Wise bis zu 0 EUR bei den Gesamtkosten deiner Überweisung sparen. Wenn du mehr über Online-Überweisungen erfahren möchtest, lies dir einfach unseren praktischen Leitfaden zu Online-Überweisungen durch.

Wie kann man Geld von Spanien nach Österreich überweisen?

Du hast eine große Auswahl, wenn es darum geht, Geld bequem online von Spanien nach Österreich zu senden. In unserem Vergleich haben wir festgestellt, dass Wise die günstigste Option für deine Überweisung ist. Nutze die Exiap-Vergleichstabelle, um mehr über Anbieter wie Wise und OFX zu erfahren und herauszufinden, welches Angebot deinen Bedürfnissen am besten entspricht.

Welche Kontodaten werden für eine Überweisung von Spanien nach Österreich benötigt?

Damit deine Überweisung nach Österreich sicher auf dem Empfängerkonto eintrifft, musst du bei der Erstellung der Überweisung die folgenden Informationen angeben:

  • vollständiger Name des Empfängers
  • Adresse des Empfängers
  • Name der Empfängerbank
  • Bankleitzahl der Empfängerbank
  • Kontonummer des Empfängerkontos
  • BIC/Swift-Code der Empfängerbank
Was sind die beliebtesten Methoden, um Geld nach Großbritannien zu senden?

Du kannst Geld über deine Bank, einen internationalen spezialisierten Anbieter für Überweisungen, per Kryptowährung oder über eine Agentur als Bargeldabholung nach Großbritannien senden. Und unserem Vergleich haben wir festgestellt, dass Wise dabei die günstigste Option war.

Wie kann ich sicherstellen, dass ich den besten Wechselkurs erhalte, wenn ich Geld nach Großbritannien überweise?

Der Wechselkurs, der für den Umtausch deines Geldes verwendet wird, macht einen großen Unterschied für den Betrag, der am Ende auf dem Empfängerkonto eintrifft. Banken und internationale Geldtransferdienste legen häufig eigene Wechselkurse fest, bei denen eine zusätzliche Gebühr mit eingerechnet ist – diese zusätzliche Gebühr wird als Aufschlag bezeichnet. Wechselkurse von Banken können einen Aufschlag von bis zu 3% des Gesamtbetrags enthalten, wodurch auch die Gesamtkosten für Überweisungen steigen. Aus diesem Grund ist es vorteilhaft, alle Anbieter bereits im Voraus zu vergleichen und sich gut nach dem besten Angebot umzusehen.

In unserem Vergleich hatte Wise den besten verfügbaren Wechselkurs für Euro/Euro – dieser lag bei 1.

Kann ich Geld mit mobilen Zahlungs-Apps nach Großbritannien senden?

Ja. Anbieter wie Wise und OFX verfügen über praktische Apps, mit denen du deine Zahlung arrangieren kannst. Bevor du deine bevorzugte App herunterlädst, verwende unsere Vergleichstools, um sicherzustellen, dass du auch wirklich die App mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für deine Zahlung ausgewählt hast.